Verkehrssicherheit und Präventionsarbeit

Projekt: „Es geht um dein Leben“



Das Projekt „Es geht um dein Leben“ möchte Menschen für mehr Aufmerksamkeit
und Verantwortung sensibilisieren. Gedankenlosigkeit, Selbstüberschätzung und Verantwortungslosigkeit haben gerade im Straßenverkehr schreckliche Konsequenzen, die keiner ungeschehen machen kann.


*

Die Menschen hören, lesen und fühlen mit, wie in Sekunden Sehnsüchte, Lieben, Leben, Träume für immer zerplatzen. Gedankenlosigkeit, Raserei und Rücksichtslosigkeit haben unvorstellbare und endgültige Konsequenzen.


*

Sensibilisieren, um Unfälle zu verhindern. Für mehr Respekt, Verantwortung

und Rücksicht im Straßenverkehr und darüber hinaus.


*

Veranstaltungen für Schulen, Ausbildungszentren, öffentliche Einrichtungen

und Interessierte. Empfohlen ab 14 Jahren.


*

Unfallopfer, Hinterbliebene, Ersthelfer und Verursacher aus „Jeden kann es treffen“

erzählen in eigenen Worten, welche endgültigen Konsequenzen rücksichtsloses

Verhalten im Straßenverkehr bedeuten.


*

Frau Kutscher, Initiatorin von „Jeden kann es treffen“ leitet
die Veranstaltung und berichtet den Jugendlichen von ihrer Erfahrung
als Überlebende eines schweren Autounfalls.


*

Im Anschluss Diskussionen zu den Themen z.B. Schuld, Verantwortung

und Behinderung.


*

Feedback von Pädagogen und Schülern sowie weiter Informationen:

www.esgehtumdeinleben.com

www.jeden-kann-es-treffen.de